DIE SPASSBRINGER

Was man wissen sollte, wenn man eine Hüpfburg ausleihen will

 

Abholung:


Generell ist der Selbstaufbau nicht kompliziert und schnell gemacht. Zur Abholung reicht bei den kleineren Hüpfburgen – bis 5m x 5m – ein Golf Kombi mit umgeklappten Rücksitzen aus, bei den größeren sollte schon ein Van oder Mercedes E-Klasse Kombi vorfahren. Die Abholung wird am besten in der Woche der Veranstaltung kurz telefonisch besprochen.

Die Hüpfburg wird dann von uns mit Ihnen gemeinsam in das Fahrzeug gelegt. Wenn Sie ein bisschen mit anpacken können, braucht keine weitere Person von Ihnen mitkommen zur Abholung. Wir haben einen Gabelstapler vor Ort.



Aufbau


Beim Aufbau reicht bei den kleinen Hüpfburgen 3,5m x 4m eine kräftige Person, bei den 5m x 5m und größer sollten es schon zwei kräftige Personen sein (mit Übung geht es auch alleine). Beim Abbau sollte man schon 2-3 Personen haben, die mit anpacken. Zum Aufbau muss man ca. 20 Min. einrechnen – die eigentliche Luftbefüllung dauert ca. eine Minute. Der Abbau dauert ca. 30 Min.

Sie bekommen eine detaillierte Einweisung bei der Abholung und wir stehen Ihnen telefonisch beratend zur Seite – (in 18 Jahren hat es noch jeder geschafft).

Die Hüpfburg kann sehr gut mit ein paar kleinen Spielen ergänzt werden – unsere Auswahl finden Sie hier:


 

 

 

Sicherheitshinweise für das Betreiben eines luftbetriebenen Eventmodells

 

Generell gilt: Bei Fragen oder Unklarheiten bitte sofort melden

 

Aufbau: Plane auslegen, Gerät ausrollen auf der Plane, Kompressor an Luftschlauch anschließen, evtl. vorhandene Luftaustritte schließen

 

Abbau: Luft ganz raus lassen, zusammenlegen, dass ein langer Schlauch von max. 1m Breite entsteht, mehrmals drüber laufen, eine Person läuft drüber, 1 bis 2 Personen rollen das Gerät klein zusammen. Spanngurt vorher unterlegen  Beim Ablassen der Luft darf kein Kind mehr auf dem Gerät sein.

Der Vermieter stellt eine ungenügende Rollung der Hüpfburg mit 30,- Euro extra in Rechnung.

 

Kabeltrommel immer ganz abrollen. Immer mal wieder die Luftzufuhr überprüfen. Sobald das Gerät Luft verliert alle Personen vom Gerät  holen.

Gerät muss mit Erdhaken verankert oder mit Gewichten beschwert werden. Ab einer Windstärke von 6 oder Böen muss das Gerät abgebaut werden. Das Gleiche gilt bei starkem Regen.

 

Das Gerät muss permanent unter Aufsicht sein. Es wird darauf hingewiesen, dass der Mieter eine Haftpflichtversicherung für das Betreiben des Gerätes abgeschlossen haben sollte. Bei öffentlichen Festen ist eine Haftpflichtversicherung zwingend erforderlich.

 

 Nicht auf  evtl. vorhandene Wände klettern lassen.  Nicht zu viele Kinder auf das Gerät lassen (Beispiel Hüpfburg 5m x 5m max. 10).

Reinigung des Gerätes bei Verschmutzungen und Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch übernimmt der Mieter.

 

Der Vermieter übernimmt keinerlei Haftung (auch gegenüber Dritten) für Unfälle oder sonstige Schäden, die beim Betrieb des Gerätes geschehen.

Bei unvollständiger Rückgabe hat der Mieter unverzüglich die fehlenden Dinge zurück zu bringen, ansonsten wird der Neuwert in Rechnung gestellt.

 

Es gelten ansonsten die AGBs der Firma Spielpunkt GmbH, die in den Geschäftsräumen der Firma einsehbar sind.